Aktuelle Studie: Joghurt reduziert das Risiko für Herzleiden

Doch Liebhaber von Käse, Joghurt und Co. können auftamen: Einer aktuellen Studie zufolge ist ein moderater Konsum von Milchprodukten durchaus empfehlenswert. Es senkt nämlich das Risiko für Herzerkrankungen, fanden Wissenschaftler der kanadischen McMaster University heraus.

Milchprodukte senken Risiko für Herzerkankungen

Für die Studie untersuchten die Forscher in Zusammenarbeit mit internationalen Kollegen mehr als 135.000 Menschen in 21 Ländern, darunter Kanada, Schweden, Brasilien, Bangladesch und Tansania. Die Teilnehmer sollten auf Fragebögen angeben, wie oft sie unterschiedliche Milchprodukte verzehrt haben.

Darauf basierend teilten die Wissenschaftler die Probanden in drei Kategorien ein: hoher, mittlerer und niedriger Konsum von Milch und Milcherzeugnissen. Dann wurden die Teilnehmenden neun Jahre lang medizinisch überwacht.

Mit folgendem Ergebnis: Menschen, die drei Portionen Milch, Käse oder Joghurt am Tag konsumierten, erlitten seltener Herz-Kreislauf-Erkrankungen als diejenigen, die weniger solcher Produkte zu sich nahmen.

Zudem war das Sterberisko bei ihnen deutlich geringer. Der positive Effekt gilt jedoch nicht für Butter, fanden die Forscher heraus. Die Studienergebnisse veröffentlichten sie in der Fachzeitschrift ‘The Lancelot’.

Experten empfehlen drei Portionen am Tag

„Eine moderate Menge von Milch kann das Herz schützen, anstatt ihm zu schaden”, sagt Studienautorin Mahshid Dehghan.

Mehr als drei Portionen am Tag sollten es jedoch nicht sein. Milchprodukte enthalten nämlich gesättigte Fettsäuren, welche im Übermaß Fettleibigkeit und ernsthafte Folgeerkrankankungen begünstigt.

Den Experten zufolge entpricht eine Portion einem Glas Milch oder Joghurt mit 244 Gramm oder einer Scheibe Käse mit 15 Gramm.

Die Studie wurde hauptsächlich in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen durchgeführt, in denen generell weniger Milchprodukte konsumiert werden.

Aber auch für Menschen aus wohlhabenden Ländern können die Ergebnisse von Bedeutung sein, da viele Milchprodukte aufgrund ihres schlechten Rufes meiden.

Original »

Comments
Loading...